Radl

Sooo – mein über 20 Jahres altes Fahrrad rostet noch friedlich im Innenhof vor sich hin. Aber seine Tage sind gezählt. Denn seit heute gibt es einen Nachfolger.

Letzte Woche habe ich mich das erste Mal wirklich mit einem neuen Fahrrad beschäftigt und bin dann von Laden zu Laden getingelt. Ich war wirklich bereit ein erkleckliches Sümmchen anzulegen. Aber irgendwie… ich weiß nicht… so richtig großes Interesse schienen einige Ladenbetreiber nicht zu haben, mir ein Fahrrad zu verkaufen. Die einen erzählen mir in aller Seelenruhe, sie würden vier Wochen brauchen, um ein Fahrrad aufzubauen. Der nächste hat nur zwischen 15 und 17Uhr geöffnet. In einem anderen Laden zucken sie nur die Schultern und verweisen auf den Sommerurlaub des Lieferanten (im September wieder). Und überhaupt sind Fahrräder in meiner Größe schwer zu bekommen.

Am Ende hat dann Adrenalin hier direkt in der Nachbarschaft den Zuschlag bekommen. Schon lustig – ich hätte mich bei denen fast gar nicht umgesehen, weil ihr Name und ihre Webseite eigentlich nach einem Spezialisten für Mountainbikes aussah. Aber tatsächlich haben die auch Trekkingräder. Und die sehen nicht nur sehr gut aus, sondern fahren sich auch klasse. und sie haben es innerhalb eines Tages geschafft, mein Fahrrad (nur mal zum Probieren) aufzubauen.

Na, das nenne ich mal Kundenorientiert. Zuschlag und danke.

Im Keller unserer Firma habe ich derweil einen kleinen Umkleideraum entdeckt und gleich einen Spind gekapert, der kein Schloß hatte. Einmal schnell zum Schlüsseldienst um die Ecke – jetzt hat der Spind wieder ein prima Steckschloß. Eine Dusche gibt es da auch gleich. Also kann ich dort saubere Arbeitsbekleidung deponieren und komme nicht verschwitzt ins Büro. Perfekt.

Und ich habe heute einen netten Kollegen kennengelernt, der regelmäßig von Stein an Fürth vorbei nach Erlangen radelt. Der konnte mir einen schönen Radweg empfehlen. Von mir bis zur Arbeit sind es zwanzig Kilometer… das sollte doch unter diesen Umständen kein Problem sein, oder?

2 comments on “Radl”

  1. an NC blog post! woohoo!

    congrats on your new bike.

    and no, 20 km, no problem! you can do it!

  2. Na das klingt doch alles super… Heike hat sich jetzt auch ein neues Radl zugelegt – für nicht wenig Geld. Und ich meine es heißt Ghost :)


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>