Winterblockade

Wer rechnet auch schon damit? Von Nord nach Süd erstreckt sich an der Ostgrenze Kaliforniens die Sierra Nevada, ein Gebiergszug der an seiner höchsten Stelle knapp 4000 Meter hoch ist. Damüssen wir drüber. Unser Problem: Da oben ist tatsächlich noch Wintersport-Saison. Der Schnee liegt einen Meter und höher.Etliche Paßstraßen sind gesperrt, so auch die, die am Yosemite Valley vorbeiführt.

Nachdem wir nachmittags San Francisco verlassen haben, erreichen wir Jackson, einen kleinen Ort in den Foothills am Fuße der Sierra Nevada. Von hier führt der Highway 88 über die Berge Richtung Osten. Aber vorher wollen wir noch einen Tagesausflug nach Süden machen, solange wir noch auf der Westseite der Sierra sind.

Der ADAC-Reiseführer behauptet, die Amerikaner würden Yosemite Valley den größten Parkplatz Amerikas nennen, weil sich hier im Sommer die Fahrzeuge Stoßstange an Stoßtange durch den Nationalpark quälen. Da ist es doch gut, daß wir so früh im Jahr dran sind denn es ist angenehm wenig los. Fotografieren macht eigentlich keinen Sinn. Die Naturpanoramen sprengen mit ihrer Größe jeden Rahmen.Sie lassen sich kaum fassen. Trotzdem lasse ich mich hinreißen, ein paar typische Touribilder zu machen.

Die Rückfahrt geht über eine kurvenreiche Serpentinenstrecke. Für 100 Kilometer brauchen wir über zwei Stunden. Aber es fährt sich angenehm und die Berge begeistern mit immer neuen Aussichten. Ein tolles Land.

Wo wurde diese Aufnahme gemacht? Hier klicken!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>